Sven Regener: Wiener Straße

Das ganz große Ding Sven Regener bringt den Lesern seines aktuellen Romans Wiener Straße das Berlin der 1980er Jahre zurück. Nichts war unmöglich in dieser Zeit. Punks, Freaks, Hausbesetzer und Künstlerkollektive bestimmten den Pulsschlag der Stadt, die sich zu einer eigenen kleinen Welt formierte. In die Mitte dieser Welt platziert Sven Regener sein Figurenkabinett um Erwin […]

Read More…

Amélie Nothomb: Töte mich

Ein Mordsspaß Was macht eigentlich ein gutes Buch aus? Ich kann diese Frage für mich so konkret gar nicht beantworten. Aber oft sind es Überraschungen, die eine Geschichte über den Durchschnitt heben. Wenn ein Roman mit meinen Erwartungen spielt – und sei es nur, weil der Umschlag etwas ganz anderes vermuten lässt als sein Inhalt […]

Read More…

Daria Bignardi: So glücklich wir waren

Zwei Frauen im Nebel Wenn ich verreise, dann darf im Gepäck natürlich eines nicht fehlen: ein Buch. Am liebsten nehme ich eines mit, dessen Handlung in der Region spielt, in die ich mich begebe. Für mich macht das sowohl die Reise als auch das Lesen intensiver, weil beide dadurch auf sonderbare Weise miteinander verschmelzen. Als […]

Read More…

Benedict Wells: Fast genial

Genetisches Russisch Roulette Die Samenbank der Genies 1979 baute der US-Millionär Robert Graham eine Samenbank der Superlative auf. Nobelpreisträger, Hochbegabte, Spitzensportler sollten die Spender sein. Der sich selbst auferlegte Auftrag des Hobbywissenschaftlers war es, die Menschheit vor der um sich greifenden Dummheit zu retten. Aus Supersperma gehen Superbabys hervor. So die These. Benedict Wells hat aus […]

Read More…

Emilia-Romagna, du Schöne!

Entlang der Via Emilia Woran denkst du, wenn du an Italien denkst? An die Leichtigkeit des Gardasees? An Pizza, Pasta und Amore? An die sanften Hügel und das blaue Meer der Toskana? Dann geht es dir wie mir. Oder besser gesagt: Dann geht es dir, wie es mir ging. Ein kurzer Ausflug in die Emilia-Romagna […]

Read More…

Bittersweet Symphony

Gnocchi mit Radicchio und Birne Der seltsame Mister Ashcroft läuft durch die Straßen des Londoner Stadtteils Shoreditch und singt halb euphorisch, halb melancholisch über das Leben, das sich irgendwo zwischen Jammertal und Wolkenkuckucksheim einpendelt. Das war 1997 und ist genau 20 Jahre her. Seine Bitter Sweet Symphony ist für mich eines DER Lieder meiner Jugend. […]

Read More…

Lyonel Trouillot: Yanvalou für Charlie

Ein kleines großartiges Buch Mit Büchern, die man geschenkt bekommt, ist das ja immer so eine Sache. Im schlimmsten Fall kann man sie nicht lesen, weil sie so gar nicht nach dem eigenen Geschmack sind. Also das Genre ist „falsch“ oder die Sprache „funktioniert nicht“. Manche dieser Bücher liest man noch nicht einmal an und […]

Read More…

Ann Patchett: Die Taufe

Wenn aus Leben Literatur wird Viele Geschichten bekommen ihre Faszination dadurch, dass sie „echt“ wirken. Dass man beim Lesen das Gefühl hat, das Leben echter Menschen zu verfolgen. Mit diesem Gefühl spielt Ann Patchett in Die Taufe. Sie erzählt uns die Lebensgeschichten zweier Familien, deren Leben durch einen Seitensprung und eine daraus folgende Ehe miteinander […]

Read More…

Dies ist kein Streitgespräch

Happy Birthday to us! Ullaaaaaa!!! Halt die Fresse Klappentext feiert im September seinen ersten Geburtstag. Whoop! Whoop! Feierst du das auch so feudal wie ich gerade? Auf meinem YES-Torty brennt die Kerze noch! Ja, Heike, der Wahnsinn, oder? Wenn ich eine alte Frau wäre (mein Neffe würde sagen: Bist du doch!), müsste folgen: „Kinder, wie […]

Read More…

Christian J. Goldsmith: California Kitchen

Peace, Love & Food Der Food- und Lifestyle-Journalist Christian J. Goldsmith hat mit dem Kochbuch California Kitchen: Peace, Love & Food in vielerlei Hinsicht etwas wirklich besonderes kreiert. Denn dieses Kochbuch ist auch ein Reisejournal, ein Bildband und ein Kulturmagazin. In wenigen Worten, aber dafür sehr eindringlich, beschreibt Christian J. Goldsmith den Geist des Sunshine State, wie […]

Read More…