In der Weihnachtsbäckerei

Eier, Nuss und Mandelkern – Plätzchen und Lebkuchen backen

Sie rennt und rennt und rennt. Die Zeit. Schon ist der dritte Advent auch wieder Geschichte. Höchste Zeit für ein bisschen Adventsgebäck!

Ich bin kein Fan von zuckersüßem, klebrigem Zeug. Nussgeschmack darf’s aber schon sein. Und fünf Stunden in der Küche stehen will ich auch nicht, wenn man das Ganze mitunter in einer halben Stunde auffuttern kann. Deshalb hab ich mich auf die Suche nach schnellen, leckeren und einfachen Rezepten gemacht.

Der Winter schmeckt nach Haselnuss

24 Plätzchen für dich

Fündig wurde ich in Agnes Prus` kleinem aber feinem Backbuch 24 Plätzchen für dich. Wer es nicht zu schwer mag oder vielleicht sogar die ein oder andere Abneigung oder Unverträglichkeit hat, findet darin tolle, moderne Backrezepte – perfekt geeignet für Veganer und alle, die kein Gluten oder Laktose zu sich nehmen wollen. Aber auch alle anderen finden darin kreative und gar nicht abgelutschte Plätzchenrezepte. Apfel-Chai-Kringel, Maroni-Bärentatzen, Pekan-Cranberry-Cookies, Kokos-Limetten-Makronen. Das klingt doch gut, oder?

Backen? Zeitgemäß wird’s mit Agnes Prus‘ „24 Plätzchen für dich“

Wem die Zutaten zu abgedreht, teuer oder zu schwer zu bekommen sind, ersetzt sie einfach durch schnödes Mehl, Zucker usw. Hab ich ausprobiert und das funktioniert! Eventuell wird’s dabei einfach etwas weniger gesund…

Sternstunde!

Für die Zimt-Haselnuss-Sterne aus dem Buch braucht man nicht mehr als Haselnusskerne, Kokosblütenzucker, Zimt, Eiweiß und Ahornsirup.
Ich hab das Original-Rezept etwas abgewandelt, weil ich keinen Kokosblütenzucker zur Hand hatte, und habe stattdessen zum Rohrohrzucker gegriffen. Klappte wunderbar. Wenn sie abgekühlt sind, mit Puderzucker bestäuben und dann macht’s nur noch Mmmmmmmmh!

Schnell in die Dose damit, bevor ein Mäuschen alle wegnascht!

Elisen-Lebkuchen

Als Fränkin kommt mir natürlich nichts anderes als echte Nürnberger Elisen-Lebkuchen in den Ofen. Ich habe über die Jahre diverse Rezepte ausprobiert und bin bei diesem hängen geblieben. Die Lebkuchen haben genau die richtige Mischung aus fruchtig, nussig und saftig.

Die einzig wahren Lebkuchen sind Elisen-Lebkuchen

Ihr braucht:
70 g Butter
2 Eier
150 g Zucker
1 TL Zimt
1 EL Kakao
1 Messerspitze gemahlene Nelken
100 g Zitronat
100 g Orangeat
100 g Rosinen
Schale einer Bio-Zitrone
200 g Nüsse (sucht euch welche aus! Ich nehme immer 100 g Haselnüsse und 100 g Mandelstifte)
250 g Mehl
1 Packung Backpulver
125 ml Milch
Backoblaten
Schokoglasur

So geht’s:
Butter, Zucker und Eier schaumig rühren. Zimt, Kakao, Nelken und die abgeriebene Zitronenschale dazugeben. Das Zitronat, Orangeat und die Rosinen im Mixer ganz klein häckseln und ebenfalls hinzufügen. Nun die gemahlenen Nüsse, das Mehl und das Backpulver untermengen. Dann die Milch unterrühren. Die Masse etwa 1 cm dick auf die Oblaten streichen. Das funktioniert am besten mit einem Löffel, der vorher in kaltes Wasser getaucht wurde. Die Lebkuchen auf einem Backblech bei 160 Grad für 20 bis 25 Minuten backen. Wenn die Lebkuchen abgekühlt sind, mit Schokoglasur überziehen.

Nach dem Backen ist vor dem Glasieren

Tipp: Ich mag den Geschmack von Zitronat, Orangeat und Rosinen an sich nicht. Aber sie machen die Lebkuchen fruchtig und saftig. Deshalb zerkleinere ich sie so fein wie es nur irgendwie geht. So erspart man sich unangenehme Bisse auf diese glitschigen Genossen!

Backe, backe Lebkuchen

Und nun alle schnell die Schneebesen in die Hand und ab in die hauseigene Backstube, bevor Weihnachten schon wieder vorbei ist!

Buchtipp:
Agnes Prus. 24 Plätzchen für dich: Natürlich Backen im Advent . Hölker Verlag, 2016. 12,95 Euro.

2 thoughts on “In der Weihnachtsbäckerei

  1. Eva

    Toll, Du hast es doch noch geschafft in die Weihnachtsbäckerei!!
    Sieht alles voll lecker aus. Und auch den Artikel finde ich ganz liebevoll gestaltet!

    Liebe Grüße aus GUN

  2. Evi Schmidtkonz

    Hallo Ulli,
    danke für die netten und anregenden Vorschläge wie Dein Eintopf und den Wintertee mit Ingwer und Zitrone werde ich mir jetzt gleich machen.
    Mama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.