Ladies

Heike

Ich bin ein Waage-Mensch und als solcher immer auf der Suche nach Harmonie. Wenn es mir zu laut wird oder sich die Meute um mich herum uneins ist, dann werde ich zum stillen Beobachter oder ich trete den Rückzug an. Der endet dann häufig auf dem Sofa mit einem Buch in der Hand – die pure Harmonie!

 

 

 

Ulla

Ich bin chronisch unentschlossen. Ich kann mich also auch nicht entscheiden, ob ich lieber lese oder schreibe. Eins weiß ich aber: Ich liebe Geschichten. Und schöne Sätze. Egal, in welcher Form: gedruckt auf Seiten, vertont, oder in bewegten Bildern.

 

 

 

Mein Lieblingsgenre? Der Roman. Knapp dahinter kommt die Lyrik.
Manchmal liegen die beiden auch gleichauf.
Ganz weit hinten kommt das Drama. Ist einfach nicht mein Ding.

Auch ich lese am liebsten Belletristik. Die Bücher müssen gar nicht so handlungsstark sein. Natürlich sollte schon etwas passieren, aber es sind vor allem die Entwicklungen der Charaktere und die Veränderungen in den Beziehungen der Figuren, die mich an einem Roman interessieren.

 

 

 

Studiert habe ich englische und deutsche Literaturwissenschaften – und zwar in Würzburg, Erlangen und Limerick. Im „echten Leben“ bin ich Redakteurin. Ok, hier eigentlich auch. Ich bin also Redakteurin.

Ich habe in Bamberg – einer der schönsten Städte der Welt (jetzt hab ich`s gesagt: der WELT) – Germanistik studiert und zwar vor hundert Jahren. Dass das schon so lange her ist, bestätigt die Tatsache, dass ich heute eine der wenigen Menschen bin, die den lustigen, einst beinahe nur in Bamberg vergebenen und längst ausgestorbenen Titel Dipl.-Germ. (Univ.) tragen. Ich bin also Diplom-Germanist. Dazu möchte ich nichts weiter sagen…

 

Wenn ich nicht schreibe, lese oder Serien gucke, findet man mich in einem Garten, beim Kochen, Fotografieren, Spazierengehen oder  – im besten aller Fälle – in Großbritannien.

Wenn ich nicht lese – was schon auch oft der Fall ist – dann schreibe ich oder ich recherchiere, denn ich bin Journalist, also nicht nur Diplom-Germanist. Wenn Buch und Computer zugeklappt sind, dann bin ich bei Sommersonnentemperaturen häufig im Freibad anzutreffen. Zu allen anderen Jahreszeiten in Cafés, auf Floh-, Design- und Foodmärkten, in Konzert- oder Ausstellungshallen. Ich bin ein äußerst geselliger Mensch. Vorausgesetzt, das mit der Harmonie haut hin.

 

Was gibt’s sonst über mich zu wissen? Bananen und der Winter sind fiese Biester. Kalt mag ich nur mein Essen und die Raumtemperatur. Heizungsluft? Ein Gräuel. Nur ungerade Zahlen sind gute Zahlen. Der Duft von Holz und Sommerregen: himmlisch. Meine Lieblingsfarbe? Vermutlich Blau. Ich fahre gerne Auto und schweige dabei.

 

Was es sonst noch über mich zu wissen zu gibt?
Nicht so viel. Oder doch ganz viel. Hmm…