Seamus Heaneys Spuren

Wenn Gedichte graben Es passiert gar nicht so selten, dass man etwas liest, dass einen fesselt, begeistert oder sogar von den Socken haut. Mir zumindest passiert das durchaus alle paar Monate, aber nur ein sehr geringer Teil dieser Bücher, Gedichte oder Artikel bleibt bei mir, gräbt sich ein und begleitet mich von da an durchs […]

Read More…

Interview mit Belinda McKeon

„Ich bin am glücklichsten, wenn ich lesen und schreiben kann“ Ich freue mich so! Belinda McKeon, deren Debütroman Zärtlich ich vor zwei Wochen hier fleißig gelobhudelt habe, war so nett, sich mit mir über den großen Teich hinweg in ein paar E-Mails über ihren Roman, Irland, die Liebe zur Literatur und Leseempfehlungen zu unterhalten. „Ich […]

Read More…

Travelling the West

Galway wie’s im Buche steht Es war ein Oktoberherbsttag, ein Mittwoch, an dem ich das erste Mal nach Galway kam. Und empfand nur geringe Vorfreude auf eine Stadt, die mir als ein Moloch der irischen Provinz vorschwebte. Denn jeder, der Ken Bruens Bücher über den saufenden Privatdetektiv Jack Taylor gelesen hat, kommt mit Bildern im […]

Read More…