Top 3: Heikes beste Bücher 2017

Best of 2017 Nummer 1: Joachim Meyerhoff, Die Zweisamkeit der Einzelgänger Die Zweisamkeit der Einzelgänger von Joachim Meyerhoff ist der neueste Band, der bisher vier Romane umfassenden Reihe Alle Toten fliegen hoch. Kein anderes Buch habe ich diese Lesesaison ungeduldiger herbeigesehnt. In der autobiographisch gefärbten Roman-Reihe erzählt der Schauspieler und Autor Joachim Meyerhoff auf witzigste […]

Read More…

Joachim Meyerhoff: Die Zweisamkeit der Einzelgänger

Muntere Menage-À-Viel-Zu-Viele Kein Buch habe ich diese Lesesaison dringlicher herbei gesehnt als das neue Werk von Joachim Meyerhoff. Ich wusste, dass er kommt, der vierte Band seiner fiktionalisierten Biographie. Ich wusste auch, dass es Herbst werden würde. Und jetzt ist er endlich da, der Roman Die Zweisamkeit der Einzelgänger, dessen Titel ein wenig an Die Einsamkeit […]

Read More…

Streitgespräch #4: Seitenweise Spleens

Lesen und lesen lassen Heike, eines der ersten Dinge, die ich über dich erfahren habe, war: Du leihst dir niemals Bücher aus. Wenn du eines liest, willst du es besitzen. Ist ja nicht so, als könnte ich das gar nicht nachvollziehen. Ich finde auch, dass man niemals genug Bücher besitzen kann, aber warum bist du […]

Read More…

Claire Fuller: Eine englische Ehe

Sentimentale Schnitzeljagd Swimming Lessons, also Schwimmstunden, heißt der zweite Roman der englischen Autorin Claire Fuller im Original. Das klingt gut, finde ich. Und wie lautet der deutsche Titel? Eine englische Ehe. Ganz anders, aber vielleicht macht das ja Sinn. Schlauer ist man ja immer erst am Ende eines Buches. In diesem Fall leider nicht: Ja, […]

Read More…

Streitgespräch #1: Lesen

Und Du so? Darum lese ich Darüber habe ich noch nie so richtig nachgedacht. Ich lese, seit ich lesen kann und es ist einfach eine Routine wie Duschen oder Einkaufen – einfach etwas, das ich fast jeden Tag tue. Ich glaube, ich lese, weil man so reist, ohne zu reisen, weil man in einem Buch […]

Read More…