Josef Hader: Wilde Maus

Falling Down Vienna Version Wilde Maus, von und mit dem österreichischen Kabarettisten Josef Hader, ist ein absolut empfehlenswerter Film. Die Geschichte ist super, die Schauspieler sind super, die Erzählweise ist super, der Humor ist super. Punkt. Da gibt`s wirklich nichts Schlechtes zu sagen. Das Alter bekommt im Alltag einen Arschtritt Josef Hader spielt Georg, einen […]

Read More…

Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit

Das ist ein trauriges Buch Eins sei vorneweg verraten: Der optimistisch klingende Titel hält nicht, was er verspricht.  Vom Ende der Einsamkeit ist ein trauriges Buch. Jede der in dieser Geschichte vorkommenden Figuren ist einsam. Einige Facetten des fiesen Spektrums der Einsamkeit werden dem Leser anhand des überschaubaren Figurenkabinetts eindrucksvoll vorgeführt. Da sind Jules, die Hauptfigur, […]

Read More…

Heikes liebste Liebesgeschichte

David Nicholls: Zwei an einem Tag In der Valentinstag-Woche servieren wir unsere liebsten Liebesgeschichten. Ulla hat mit Am grünen Rand der Welt schon ihre Schmetterlinge in die Freiheit entlassen. Ich hätte alles darauf verwettet, dass sie über Stolz und Vorurteil schreibt. Aber ok, die liebe Ulla hat eben viel Platz für die Liebe. Ich musste bei der […]

Read More…

Ullas liebste Liebesgeschichte

Thomas Hardy: Am grünen Rand der Welt Will you be my Valentine? Ganz ehrlich: Für mich schmeckt der Valentinstag irgendwie klebrig süß, amerikanisch verkitscht und nach Plastik. Dem wollen wir etwas entgegen setzen. Nämlich: eine gute Geschichte. Ja, über die Liebe. Aber garantiert ohne Zucker und von höchster handwerklicher Qualität. Ich habe die Ehre, den […]

Read More…

Meg Wolitzer: Die Ehefrau

Die Emanzipation in den Startblöcken oder: Liebe als Lebenslüge Joe war ein wunderbarer Schriftsteller […]. Und ich werde ihn immer vermissen.“ Mindestens die Hälfte davon ist gelogen. Aber das ist nicht der Anfang von Meg Wolitzers aktuellem Roman Die Ehefrau. Das ist das Ende. Das Ende von Allem. Back to where we – Joe and […]

Read More…

Interview mit Belinda McKeon

„Ich bin am glücklichsten, wenn ich lesen und schreiben kann“ Ich freue mich so! Belinda McKeon, deren Debütroman Zärtlich ich vor zwei Wochen hier fleißig gelobhudelt habe, war so nett, sich mit mir über den großen Teich hinweg in ein paar E-Mails über ihren Roman, Irland, die Liebe zur Literatur und Leseempfehlungen zu unterhalten. „Ich […]

Read More…

E.L.James: Fifty Shades of Grey

What the fuck? Twilight gelesen? Dann bitte Vampir durch Sado-Maso-Jünger ersetzen, fertig ist die literarische Innovation! Für alle anderen: Unschuldiges – im ganzen Umfang des Wortes –, aber dennoch wunderschönes – also, alle wissen das, nur sie selbst nicht – All-American-Girl verliebt sich in einen mysteriösen und überirdisch schönen Jüngling. Jüngling ist trotz seiner 28 […]

Read More…