Top 3: Ullas beste Bücher 2017

Best of 2017 Nummer 1: Elizabeth Strout, My Name is Lucy Barton Das Glück des Zufalls. Weil mein Flieger am Ende des Nordirland-Urlaubs Verspätung hatte, ging ich Bücher shoppen. Und schnappte mir diesen wunderbaren kleinen Roman – allein wegen seines Titels. So kurz sein Umfang, so groß seine Wirkung: Elisabeth Strout lässt ihre Hauptfigur Lucy […]

Read More…

Elizabeth Strout: My Name is Lucy Barton

Kleines Buch, großes Echo Dieses Buch ist so besonders, dass ich eigentlich gar nicht weiß, wie ich darüber schreiben soll. Weil man ihm eigentlich mit keiner Beschreibung gerecht werden kann. Weil selbst die größte Lobhudelei vielleicht noch zu wenig wäre. Dabei war es purer Zufall, dass ich an diesen Roman gelangt bin. Ich saß gelangweilt […]

Read More…

Nancy Mitford und ihre Schwestern

Das Leben packen Die ganz großen Dinge im Leben – die Liebe und der Tod zum Beispiel – sind mehr als nur eins: sie sind nicht nur schön und nicht nur schrecklich. Ganz oft liegen zwischen beiden Gefühlen, zwischen dem Himmelhochjauchzend und dem Zu-Tode-Betrübt, nur ein paar kleine Schritte. Wer also über diese großen Dinge […]

Read More…

Abgestaubt #3 – Richard Llewellyn: So grün war mein Tal

Gestern war Grün Damals in den alten Tagen, war unser Tal das lieblichste, das ihr euch vorstellen könnt. So grün und frisch war es; immer wehte der Wind von den Bergen her, und Tau lag auf den Wiesen. 1939 erschien Richard Llewellyns Roman How Green was my Valley in Großbritannien und wurde flugs zum Bestseller. […]

Read More…

Ullas liebste Liebesgeschichte

Thomas Hardy: Am grünen Rand der Welt Will you be my Valentine? Ganz ehrlich: Für mich schmeckt der Valentinstag irgendwie klebrig süß, amerikanisch verkitscht und nach Plastik. Dem wollen wir etwas entgegen setzen. Nämlich: eine gute Geschichte. Ja, über die Liebe. Aber garantiert ohne Zucker und von höchster handwerklicher Qualität. Ich habe die Ehre, den […]

Read More…

Abgestaubt #2 – 2 Bücher über den Krieg

Hinter dem Schlachtfeld Ohne es vorher zu ahnen, habe ich kürzlich zwei Romane gelesen, die sich um dasselbe Thema drehen: den 1. Weltkrieg oder eher das, was er mit und aus Menschen gemacht hat. Nein, ich musste mich nicht durch Beschreibungen blutiger Schlachten und politischer Verwicklungen quälen. Beide Bücher spielen ganz idyllisch auf dem englischen […]

Read More…

William Boyd: Sweet Caress

Ein Bild von einer Frau Wie ein kleines Kind an Weihnachten freue ich mich auf jeden neuen William Boyd. Irgendwie macht er immer dasselbe, aber das so spektakulär wie kein Zweiter. Diesmal aber war alles anders, obwohl er seiner Masche treu geblieben ist – mit ein paar Ausnahmen. Vielleicht war es aber auch mein Fehler: […]

Read More…