Untypisch Texas – in der klischeefreien Zone

Where have all the Cowboys gone? Das Tolle an Klischees ist ja, dass sie jeden glücklich machen. Den, der sie widerlegen will und den, der sich bestätigt fühlen möchte. Man muss nur entsprechend suchen. So ist das auch mit Texas. Wer sich im Lone Star State auf die Suche nach dem wilden Westen, nach Waffennarren […]

Read More…

Catherine Meurisse: Die Leichtigkeit

Schweres ganz leicht Catherine Meurisses Die Leichtigkeit ist meine erste Graphic Novel – ein Genre, an dem ich bislang wenig Interesse gezeigt habe. Vielleicht, weil ich dahinter leichte Unterhaltung vermutet habe. Wenn ich die will, greife ich – und auch das eher selten – zum Comic. Asterix, Batman und Yoko Tsuno sind die Comichelden meiner […]

Read More…

Diana Henry kocht Simple

Einfach gut Oft – besonders aber mittags – muss es bei mir schnell gehen. Denn auch als Selbständige kann ich nicht Stunden am Herd verbringen, zumindest nicht unter der Woche. Trotzdem will ich nicht nur Käsebrot essen und Fertigfraß kommt mir schon gar nicht auf den Teller. Deswegen kam Diana Henry genau zur rechten Zeit […]

Read More…

Abgestaubt #3 – Richard Llewellyn: So grün war mein Tal

Gestern war Grün Damals in den alten Tagen, war unser Tal das lieblichste, das ihr euch vorstellen könnt. So grün und frisch war es; immer wehte der Wind von den Bergen her, und Tau lag auf den Wiesen. 1939 erschien Richard Llewellyns Roman How Green was my Valley in Großbritannien und wurde flugs zum Bestseller. […]

Read More…

Claire Fuller: Eine englische Ehe

Sentimentale Schnitzeljagd Swimming Lessons, also Schwimmstunden, heißt der zweite Roman der englischen Autorin Claire Fuller im Original. Das klingt gut, finde ich. Und wie lautet der deutsche Titel? Eine englische Ehe. Ganz anders, aber vielleicht macht das ja Sinn. Schlauer ist man ja immer erst am Ende eines Buches. In diesem Fall leider nicht: Ja, […]

Read More…

Anne Tyler: Die störrische Braut

Küss mich, Katja Als Teenager war ich großer Fan von High School-Filmen. Ich behaupte, ich habe (fast) jeden dieser seichten, aber doch so schönen Schinken im Kino gesehen. American Pie, Eine wie keine, Clueless, Ungeküsst: ich könnte ewig so weitermachen. Bis heute gehören sie zu meinen „guilty pleasures“. Wenn ich krank auf dem Sofa liege, […]

Read More…

Thai trifft Nudel

Sesam, würze dich! Esst ihr gerne scharf? Ich ja nicht so. Beim Asiaten lebe ich in der ständigen Angst vor der essbaren Flamme im Mund. Dabei mag ich es schon würzig. Es ist eben oft nur ein schmaler Grat zwischen angenehmer Schärfe und dem Feuer, das bei mir jeglichen Geschmack wegbrennt. Das Gute an diesem […]

Read More…

Imbolo Mbue: Das geträumte Land

Armes Amerika, reiches Amerika Soll ich lachen oder soll ich weinen? Für alle, die Das geträumte Land lesen, wird diese Frage zum echten Problem werden. Und bei dieser Frage wird es nicht bleiben. Es werden viele andere, noch viel schwierigere dazu kommen. Versprochen! Warum? Zum einen, weil die Geschichte so tief in den Alltag und […]

Read More…

Ullas liebste Liebesgeschichte

Thomas Hardy: Am grünen Rand der Welt Will you be my Valentine? Ganz ehrlich: Für mich schmeckt der Valentinstag irgendwie klebrig süß, amerikanisch verkitscht und nach Plastik. Dem wollen wir etwas entgegen setzen. Nämlich: eine gute Geschichte. Ja, über die Liebe. Aber garantiert ohne Zucker und von höchster handwerklicher Qualität. Ich habe die Ehre, den […]

Read More…

Bruce Springsteen: Born to Run

Ein wahres Leben Es gibt Künstler, deren Kunst ich absolut bewundere, die ich für großartig, talentiert und wichtig halte. Aber sie lassen mich kalt. Und dann gibt es die, die etwas mit mir machen. Wenn Benedict Cumberbatch spricht, dann geht es mir durch Mark und Bein. Wenn ich die Sätze von Sarah Kirsch lese, dann […]

Read More…