Melissa Broder: Fische

Grenzgängerin der Gürtellinie Bevor wir uns gemeinsam ins Rezensionsgetümmel stürzen, eine Warnung vorweg: Wer die Worte Blut, Sperma, Möse, Penis und Ficken nicht auf jeder zweiten Seite eines Romans lesen möchte, sollte wahrscheinlich die Finger von Fische lassen. Alle anderen jedoch dürfen fröhlich zupacken. Flucht nach Venice Beach Dieses Buch ist schräg, vielleicht das schrägste […]

Read More…

Christian Kracht: Die Toten

Reise ins Reich des Vergangenen Wie viele Worte hat die deutsche Sprache? Eigentlich egal. Wenn man sie gekonnt aneinanderreiht, entsteht eine Geschichte. Wenn man sie außerordentlich gekonnt aneinanderreiht, entsteht eine Geschichte, die uns fesselt, vielleicht sogar bewegt. Wie? Wenn der Autor sich der richtigen Worte bedient, sie so nebeneinander stellt, dass aus ihnen ein Bild […]

Read More…